Pflegezentrum Kirchfeld, Horw

  • Auftraggeber
    Kirchfeld AG, Horw
  • Wettbewerbsverfahren
    Studienauftrag mit Präqualifikation 2021
  • Wettbewerbsteam
    Judith Hopfengärtner, René Bosshard, Benedikt Rigling, Lars Aebersold, Guy Strickner, Pablo Losa, Julian Pauchard
  • Landschaftsarchitekt
    Raymond Vogel Landschaften
  • Fachplaner
    Holzbauingenieure: Pirmin Jung AG, Frauenfeld
    Brandschutz: Siplan AG, Bern
  • Visualisierung
    Filippo Bolognese Images, Mailand

„Die aussergewöhnliche Lage des Kirchfelds soll als Positionierungsmerkmal noch stärker einge-setzt werden für eine vielfältige und durchmischte Nutzung. Als Naherholungsgebiet der Region hat das Restaurant Potential für eine beliebte, grosse Gartenterrasse, auch der Streichelzoo und der Kinderspielplatz ziehen Jung und Alt an. Mit der angestrebten Integration einer Kita und eines Doppelkindergartens wird das Kirchfeld-Areal zukünftig noch lebendiger und ermöglicht spontane Begegnungen zwischen den Generationen. Eine gute Erreichbarkeit mit verschiedenen Verkehrs-mitteln werten den Ort, über grosszügige Landreserven, die hierfür genutzt werden können, quali-tativ auf. Trotzdem ist im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen mit dem Boden haushälterisch umzugehen.“

“Das Kirchfeld ist mehr als Wohnen, Betreuen und Pflegen. Hier begegnen sich unterschiedliche Menschen, welche die naturnahe Umgebung schätzen. Das Kirchfeld bietet vielseitige Möglichkei-ten für geselliges Beisammensein, aber auch Rückzug und Privatsphäre.“

“Die Mission vom Kirchfeld ist, Menschen im Alter mit Unterstützungsbedarf in jeder Hinsicht ein Zuhause zu geben, damit sie sich wohl und willkommen fühlen und genau dieses Gefühl der Gast-freundschaft weitergeben. Das gehört hier zum Alltag. Menschen persönlich ansprechen und Be-ziehungen gestalten, dies sorgt für ein wohlvertrautes Gefühl. Den anderen sehen und gesehen werden. Die Bedürfnisse jedes Einzelnen kennen und schätzen.“

(Auszug aus dem Jurybericht)