Studienauftrag LBK

  • Auftraggeber
    Liberale Baugenossenschaft Kriens
  • Wettbewerbsverfahren
    Studienauftrag auf Einladung 2010: 1. Preis
  • Verantwortliche Partner
    Matthias Baumann & Benedikt Rigling
  • Projektteam
    Astrid Wirth

Das Grundstück am Gärtnerweg befindet sich in einem gewachsenen Wohnquartier, welches Bauten aus verschiedenen Zeitepochen, von den 40er Jahren bis heute, beherbergt. So treffen wir auf Zeitzeugen unterschiedlichster Epochen mit unterschiedlichsten architektonischen Qualitäten. Auch bei den Wohnungstypen finden wir verschiedene Grundrisstypologien. Zeilenbauten mit Ost-Westorientierung sind genauso vertreten wie Zeilenbauten mit Nord-Südorientierung.
Südlich an die  Parzelle angrenzend und am Ende des Gärtnerweges befinden sich zentrierte, quadratische Gebäudekörper. Auf diese Typologie bezieht sich der Projektierungsansatz.
Mit viergeschossigen, zentrierten Bauvolumen mit Attikaaufbauten wird eine Einbettung der Neubauten ins benachbarte Umfeld erreicht. Die drei neuen Gebäude spannen untereinander und mit den angrenzenden Nachbarbauten gut proportionierte Aussenräume auf, welche parkartig gestaltet werden. Über diesen erreicht man fussläufig die Gebäude. Alle Gebäude sind, abgesehen vom Attikaaufbau, identisch ausgebildet und verfügen im Erdgeschoss über ein Hochparterre. Somit bleibt der Aussenraum der Allgemeinheit vorbehalten. Auf den drei Regelgeschossen sind jeweils um den Erschliessungskern herum pro Etage zwei 2.5 und eine 3.5 Zimmerwohnung angegliedert. Im Attikageschoss befindet sich jeweils eine grössere 5.5 Zimmerwohnung.